Herzlich Willkommen!
     Wir freuen uns, dass Du bei „Kneipp“ vorbeischaust… :-)

sdr

                                                  Fünf Säulen begrenzen den Kneippplatz zur Brandenberger Ache.
Sie weisen darauf hin, dass es ein Zusammenspiel von WasserHeilpflanzenBewegungErnährung-und Ordnung im Leben geben muss, um an Körper, Geist und Seele gesund zu bleiben.
Diese Erkenntnis hat Sebastian Kneipp (1821-1989)  durch langjährige Erfahrung im Umgang mit kranken Menschen gewonnen.

P1080606

Wasser
Die fünf Säulen am Kramsacher Kneippplatz sind etwas ganz Besonderes.
Sie sind im Zuge eines Ideenwettbewerbes in der Glasfachschule Kramsach entstanden.

Die Absolventin der Glasfachschule, Nora Heißig hat mit ihrem Entwurf überzeugt und fertigte in der Folge die fünf Skulpturen an.
Seit 2016 stehen sie am Kneippplatz.

 

Wir sind sehr stolz auf diese Unikate.

————————————————————————————————————————————————

Auf der neuen Homepage des Österreichischen Kneippbundes
erwarten dich viele Informationen über „KNEIPP“.  Gleich hineinschauen!
kneippbund.at

—————————————————————————————————————————————————-

„Kneippen“ ist seit 2020 immaterielles UNESCO-Kulturerbe

 

IMG_20201102_171140IMG_20201102_151029

Heilströmen Buch

Heilströmen – Seminare mit Vera Lindner

Die geplanten Seminare werden Coronabedingt auf März 2021 verschoben.

Mehr lesen

Gruppe

Wanderung am Zirbenweg

Endlich wieder gemeinsam unterwegs!   Bei herrlichem Wetter wanderten wir am 21.08.2020 entlang des Zirbenweges am Patscherkofel. Der Panoramaweg führt durch einen der ältesten und größten Zirbenbestände Europas.

Mehr lesen

IMG-20191231-WA0030

Jahresabschlusswanderung

  Wie jedes Jahr, trafen sich auch diesmal wieder zahlreiche Kneipper zur Jahresabschlusswanderung. Treffpunkt war das Kneipphäuschen in Kramsach, wo ein heißes Getränk serviert wurde. Anschließend fuhren wir zum Gasthof Seehof. Ausgerüstet mit Laternen wanderten wir bei perfektem Wetter um den Reintalersee.

Mehr lesen

P1150662

Ein wunderschöner Tag am Wendelstein

Bei herrlichem Wetter verbrachten wir schöne Stunden am markanten Wendelstein (1.838 m) Mit der 100 Jahre alten Zahnradbahn ging’s in die Höhe. Der Aufstieg zum Gipfel war bald geschafft und der Rundumblick war überwältigend.

Mehr lesen